Abteilungen > RadiologieundNuklearmedizin > Durchleuchtung

Durchleuchtung

Die Durchleuchtungsdiagnostik verwendet wie die konventionelle Röntgendiagnostik Röntgenstrahlen zur Bildgebung, wobei das entstandene Bild an einem Monitor betrachtet wird. Die Untersuchung wird vom Radiologen durchgeführt. Er hat die Möglichkeit, die zu untersuchende Region durch Drehen des Patienten oder Kippen des Tisches in verschiedenen Ebenen zu betrachten. Dabei können auch sich bewegende Vorgänge (z.B. Bewegung des Darmes, Schluckvorgang, Zwerchfellbewegung) verfolgt werden. Der Arzt fertigt einzelne Bilder oder Bildfolgen (Film) an.

Folgende Untersuchungen unter Durchleuchtung werden bei uns standardmäßig durchgeführt: Darstellung der Speiseröhre (Ösophagus), Kontrastdarstellungen des Gastrointestinaltraktes (Magen-Darm-Passage, Dünndarmuntersuchung nach Sellink, Kolonkontrasteinlauf), Fisteldarstellungen, Phlebografien (Darstellung der Beinvenen), Myelografien (Röntgendarstellung des Spinalkanals, meist in Verbindung mit einem Computertomogramm), Zysturetrografien (Darstellung der Harnblase/Harnleiter/Harnröhre).
Wie Sie sich für die jeweilige Untersuchung mit Kontrastmittel vorbereiten müssen, entnehmen sie bitte den jeweiligen Aufklärungsblättern, die sie vor jeder Untersuchung vom anfordernden/überweisenden Arzt oder von uns erhalten.

Die Strahlenexposition zur Durchleuchtung ist je nach Untersuchung und Fragestellung höher als beim Röntgen. Deshalb wird zum einen die Indikation streng gestellt, zum anderen führen wir heute die meisten Dünndarmuntersuchungen mittels MRT durch (MR-Sellink). Desweiteren können auch zahlreiche Phlebografien mit Sonografie abgeklärt werden. 


Bild: Ausschnitt einer Ösophagusuntersuchung (Speiseröhre)


  18.08.2019 - 21:25 Uhr Klinikum Weimar bei Twitter     
 Wir sind zertifiziert


   ISO Siegel

 Ihr Ansprechpartner
Ihr Ansprechpartner -

Klinik für Radiologie und Nuklearmedizin
Sekretariat - Frau Sabine Möller
Tel.: 03643 / 57-19 00
Fax: 03643 / 57-19 02
radiologie@klinikum-weimar.de

Sprechstundentermine:
Nuklearmedizin 03643 / 57-19 04
07:00-15:30 Uhr

 Ausbildungsbetrieb mit Qualitätszertifikat
Ausbildungsbetrieb mit Qualitätszertifikat -
...[mehr]
 Infos für unsere Patienten


Szintigraphie der Schilddrüse

 Hier gelangen Sie zur ...


... Praxis für Radiologie im MVZ

... Praxis für Nuklearmedizin im MVZ

 Wegeplan & Übersicht Kliniken und Stationen

 
  Orientierung im Haus

  Kontaktmöglichkeiten Kliniken