Abteilungen > RadiologieundNuklearmedizin > Magnetresonanztomografie

Magnetresonanztomografie (MRT)

Unser Gerät: Achieva Nova 1,5 T von Philips

Die Magnetresonanztomografie, auch Kernspintomografie genannt, ist eine Methode, Schnittbilder des menschlichen Körpers ohne Röntgenstrahlen zu erzeugen. Sie beruht auf der Grundlage eines starken Magnetfeldes. Eine Untersuchung dauert in der Regel 15 bis 30 Minuten. Die technisch bedingten lauten Klopfgeräusche werden durch effektiven Gehörschutz minimiert. Die Untersuchung wird je nach Fragestellung mit oder ohne Kontrastmittel durchgeführt.

Mit unserem modernen MRT-Gerät sind wir in der Lage, sämtliche Körperregionen in hoher Qualität abzubilden. Durch die Anwendung moderner Signalauslesetechniken können wir die Untersuchungszeit reduzieren und die Bildqualität verbessern.
Unser MRT ermöglicht eine umfassende Gelenk- und Extremitätendiagnostik, wir können die gesamte Wirbelsäule darstellen und entzündliche und tumoröse Knochenerkrankungen erfassen.

In der zerebralen Diagnostik ist die schnelle und komplexe Diagnostik von Schlaganfällen durch Verwendung spezieller Spulen mit Darstellung des Infarktes in wenigen Minuten sowie die Messung der Durchblutungsreserve und Abbildung der hirnversorgenden Gefäße hervor zu heben. Darüber hinaus können wir die MR-tomografische Dick- und Dünndarmdiagnostik ebenso wie die nichtinvasive Gallen- und Pankreasgangdarstellung (MRCP) durchführen. Mit dem Kardio-MRT steht uns eine moderne nichtinvasive Herzdiagnostik zur Verfügung, mit der wir auch die Funktion des Herzens unter Belastung untersuchen können (Adenosinstress-Kardio-MRT).

In der Gefäßdiagnostik gelingt uns durch Kombination von einer Spezialspule mit der Tischverschiebetechnik die Darstellung der gesamten arteriellen Becken- Beinstrombahn als Ersatz für die diagnostische Röntgen - Angiografie ohne Strahlenbelastung.


  17.10.2019 - 03:30 Uhr Klinikum Weimar bei Twitter     
 Wir sind zertifiziert


   ISO Siegel

 Ihr Ansprechpartner
Ihr Ansprechpartner -

Klinik für Radiologie und Nuklearmedizin
Sekretariat - Frau Sabine Möller
Tel.: 03643 / 57-19 00
Fax: 03643 / 57-19 02
radiologie@klinikum-weimar.de

Sprechstundentermine:
Nuklearmedizin 03643 / 57-19 04
07:00-15:30 Uhr

 Ausbildungsbetrieb mit Qualitätszertifikat
Ausbildungsbetrieb mit Qualitätszertifikat -
...[mehr]
 Infos für unsere Patienten


Szintigraphie der Schilddrüse

 Hier gelangen Sie zur ...


... Praxis für Radiologie im MVZ

... Praxis für Nuklearmedizin im MVZ

 Wegeplan & Übersicht Kliniken und Stationen

 
  Orientierung im Haus

  Kontaktmöglichkeiten Kliniken