Aktuelles > News/Pressemeldungen > Weimarer Klinikum in FOCUS Klinikliste 2019 zweifach ausgezeichnet

Das Weimarer Klinikum ist als „Top regionales Krankenhaus“ und „Top nationales Krankenhaus Diabetes“ vom Magazin FOCUS Gesundheit ausgezeichnet worden. Dessen neuste Ausgabe veröffentlicht mit der Klinikliste 2019 einen umfangreichen Krankenhausvergleich und bietet Patienten damit Orientierung bei der Suche nach den besten Krankenhäusern.

Die Auszeichnung als „Top regionales Krankenhaus“ belegt laut FOCUS, dass im gesamten Klinikum überdurchschnittlich gute Leistungen erbracht werden. Das Sophien- und Hufeland-Klinikum ist Thüringens größtes evangelisches Krankenhaus. Es verfügt inzwischen über 16 Fachkliniken, im vergangen Jahr wurden hier mehr als 21.000 stationäre und 32.000 ambulante Patienten behandelt.
„Wir freuen uns sehr über die positive Bewertung, sie bestätigt unsere wichtige Position als Gesundheitseinrichtung in Thüringen und spiegelt die hohe Qualität unserer medizinischen Versorgung wider“, so der Ärztliche Direktor Prof. Dr. Reinhard Fünfstück.
In allen Fachkliniken besteht der Anspruch, die Patienten bestmöglich zu versorgen und ihre Erwartungen zu erfüllen. Die aktuelle Klinikliste zeigt, dass dieses Ziel erfolgreich umgesetzt wird - die Patientenzufriedenheit liegt laut FOCUS bei 84%. Das Ergebnis wird durch die interne Patientenbefragung des Klinikums bestätigt, im aktuellen Jahr ergab sich hier eine Weiterempfehlungsrate von 94%. 

Neben der allgemeinen regionalen Auszeichnung wurde der Diabetes-Bereich des Klinikums als „Top nationales Krankenhaus Diabetes“ in die Liste der deutschlandweit führenden Fachabteilungen aufgenommen. Die besondere Qualifikation des Weimarer Diabetes-Bereichs wurde in der Vergangenheit bereits mehrfach bestätigt: Das Weimarer Diabetologikum ist von der Deutschen Diabetes Gesellschaft zertifiziert und wurde im Mai dieses Jahres als 5-Sterne-Haus für seine diabetologische Leistungsfähigkeit vom Bundesverband Klinischer Diabetes-Einrichtungen e.V. - DIE Diabetes Kliniken (BKVD) ausgezeichnet. Es ist das einzige Klinikum in Thüringen, das diese Einstufung erreicht hat. Das Diabetologikum bietet eine umfassende Struktur zur Behandlung von Diabetespatienten, welche durch die interdisziplinäre Zusammenarbeit verschiedener Fachexperten geprägt ist. Die Klinik hebt sich außerdem durch die ambulante Diabetessprechstunde mit dem Schwerpunkt „Diabetisches Fußsyndrom“ hervor. Eine weitere Besonderheit ist das Angebot eines apparativen Bewegungstrainings ohne Fußbelastung für Patienten mit diabetischem Fußsyndrom. Der Klinik für Diabetologie, Nephrologie und Hypertensiologie stehen 36 Betten zur Verfügung. Im vergangenen Jahr wurden im Klinikum rund 3.500 Patienten mit Diabetes mellitus behandelt.

Die FOCUS Klinikliste gilt als größte unabhängige Untersuchung deutscher Kliniken und genießt in der Öffentlichkeit ein hohes Ansehen. Für das großangelegte Klinikranking hat ein unabhängiges Rechercheinstitut bundesweit 1.170 Krankenhäuser und ihre insgesamt fast 5.500 Fachkliniken unter die Lupe genommen. In die Bewertung flossen Fallzahlen, Komplikationsquoten, technische Ausstattung, Anzahl betreuender Ärzte, Qualifikation des Pflegepersonals, Beteiligung an Qualitätsinitiativen, Patientenzufriedenheit sowie Hygienestandards ein. Erstmalig stellte dieses Mal auch der Erfolg von Behandlungen einen Indikator für die Empfehlungslisten dar.

Wohlfühloase für den Familienzuwachs [04.12.2018]

Ein warmes Orange strahlt von den Wänden, im neuen Stillcafé hört man entbundenen Mamas sich stolz mit ihren Babys im Arm über die ersten gemeinsamen Nächte austauschen und die komfortablen Familienzimmer erinnern nun mehr an ein Hotel als an ein Krankenhaus – bei der Umgestaltung der Geburtsstation des Weimarer Sophien- und Hufeland-Klinikums stand ganz klar der Wohlfühlfaktor für die jungen Familien im Vordergrund.

Die vier Familienzimmer, die heute gefragter denn je sind, wurden farblich neu konzipiert und möbliert, verfügen über elektrisch verstellbare Betten und Anstellbetten für die kleinen Neuankömmlinge sowie über einen Kühlschrank und, wie alle anderen Ein- bis Zweibettzimmer auch, über frisch sanierte Sanitärräume mit ebenerdigen Duschen.

„Wir möchten den jungen Familien die Sicherheit und vollste Unterstützung in den ersten Lebenstagen bieten, gleichzeitig ein gemütliches und wohnliches Ambiente, sodass sie sich geborgen fühlen und die erste gemeinsame Zeit vollkommen genießen können“, erklärt Dr. med. Cathleen Heinemann, Oberärztin an der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe des Sophien-und Hufeland-Klinikums.

Im Rahmen der integrierten Wochenbettpflege legt das professionelle Team aus Ärzten und Schwestern daher größten Wert auf eine Betreuung, die die individuellen Bedürfnisse der Familien berücksichtigt.

Auch der Untersuchungsraum für die Neugeborenen wurde entsprechend der Anforderungen für mehr Diskretion sowie bessere Untersuchungsabläufe baulich optimiert.

Neben den umfangreichen Neuerungen überzeugt die Geburtshilfe des Klinikums weiterhin mit ihrem vielfältigen Leistungsangebot: frischgebackene Familien profitieren hier von einem 24h-Rooming-In, einem 24h-Buffet im Frühstücksraum, Möglichkeiten der Neugeborenen-Überwachung sowie die Durchführung der U2 durch einen Kinderarzt auf Station, Akupunktur- sowie Softlaserbehandlungen (bei Bedarf), Rückbildungsgymnastik und der Hilfe erfahrener Stillschwestern. Um die ersten Momente mit dem neuen Familienmitglied festzuhalten, gibt es die Möglichkeit, einen Fototermin mit der Baby-Fotografin auf Station zu vereinbaren.

Pro Jahr erblicken am Weimarer Sophien- und Hufeland-Klinikum etwa 1.200 Kinder das Licht der Welt. Damit zählt das Perinatalzentrum-Level-2-Haus zu den größten Geburtskliniken Thüringens. Speziell für werdende Eltern veranstalten die erfahrenen Ärztinnen, Ärzte, Hebammen und Schwestern der Station einen monatlichen Informationsabend. Die Gäste erhalten hier wissenswerte Informationen über das Konzept der ganzheitlich-familienorientierten Geburtsvorbereitung und Geburtshilfe. Ebenso werden natürlich alle Fragen rund um die Geburt beantwortet. Während eines Rundgangs können die werdenden Eltern einen ersten Blick in den Kreißsaal und die Geburtsstation werfen.

Der nächste Termin findet am 20.12.2018 um 18 Uhr im Foyer des Sophien- und Hufeland-Klinikums Weimar statt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

  
« zurück

  16.02.2019 - 23:27 Uhr Klinikum Weimar bei Twitter     
 Wir sind zertifiziert
Wir sind zertifiziert  -
 Unser Veranstaltungskalender zum Download

Veranstaltungskalender 2019

 Ihre Ansprechpartnerinnen
Ihre Ansprechpartnerinnen -

Stabsstelle für Öffentlichkeitsarbeit
Doreen Fritsch-Päsel (Mitte)
Tel. 03643/ 57-2164

Anja Knopf (re.)
Tel. 03643/ 57-2169

India Neigefindt (li.)

Fax 03643/ 57-2002 z.H. Öffentlichkeitsarbeit
presse@klinikum-weimar.de